Calendar

Mrz
27
Mi
Schutz-Schirm der Psyche – Kinder stark machen gegen Stress, Depression und Burnout @ BVS-Bildungszentrum München
Mrz 27 ganztägig

Referentin

8426_6-8_FQ

 

 

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schutz-Schirm der Psyche –

Kinder stark machen gegen Stress, Depression und Burnout

Einführung

Schon kleine Kinder müssen täglich Stress verkraften, große und kleine Krisen meistern oder sogar Schicksalsschläge überwinden. Hier ist Stärke gefragt und die Art und Weise, wie sie mit den Stürmen des Lebens umgehen, entscheidend! Während das eine Kind sich beispielsweise isoliert, lange traurig ist oder ein überangepasstes Verhalten zeigt, fasst das andere Kind sehr bald wieder neuen Lebensmut und kehrt aus einer deprimierenden Situation schnell wieder ins volle Leben zurück.

Zielgruppe

Pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen

Ihr Nutzen

Sie können bereits in der KiTa den „Schutz-Schirm der Psyche“ aufbauen und fördern.

Inhalt

Was ist Resilienz, die seelische Widerstandskraft, genau? Woher kommt seelische Stärke? Wie sieht der Weg konkret aus, damit ein Mensch / ein Kind zu mehr seelischer Widerstandskraft gelangt? Wie werden die Kinder stark für die Zumutungen der Umwelt und können optimistisch nach vorne blicken

Termine und Orte

7.03.2019 (09:00) bis 27.03.2019 (16:30) | Nr.: KI-19-208262
BVS-Bildungszentrum München, München
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 175,00 €

 

 

Apr
8
Mo
Gewaltprävention in der Sozialverwaltung – Umgang mit Gewalt und Aggression @ BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Utting
Apr 8 – Apr 9 ganztägig

Referentin

8426_6-8_FQ

 

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

Gewaltprävention in der Sozialverwaltung – Umgang mit Gewalt und Aggression

 

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen im Jobcenter und der Agentur für Arbeit Leistungssachbearbeiter/-innen sowie in der Vermittlung tätige Mitarbeiter/- innen in der Sozialverwaltung von Gemeinden und Städten sowie der SGB II-Träger (insbesondere Jobcenter in gemeinsamer Einrichtung oder in kommunaler Trägerschaft) Fachkräfte in der Asylarbeit und Obdachlosenhilfe

Ihr Nutzen

Aggressivität, Hilflosigkeit und Verzweiflung beim Hilfesuchenden mit den Möglichkeiten der Verwaltung, dem eigenen Ohnmachtsgefühl, Wut, Ärger und dem Wunsch – doch helfen zu wollen – in Einklang bringen.

Inhalt

Verändertes Verständnis von Hilfe Von der Fremdbestimmung zur Selbstbestimmung Die eigene Ohnmacht Verantwortung / Eigenverantwortung Den Hilfesuchenden in seine eigene Verantwortung bringen Gesunde Strukturen für die Hilfesuchenden und die öffentliche Verwaltung

Dozent

Margit List

Termine und Ort

08.04.2019 (10:00) bis 09.04.2019 (15:30) | Nr.: SO-19-208330
BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Utting
16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 260,00 €
Unterkunft: 49,00 €
Verpflegung: 53,00 €

Apr
16
Di
Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg – insbesondere für Fachkräfte der Jugendhilfe! @ IMMA e.V. Kontakt und Informationsstelle für Mädchenarbeit
Apr 16 – Apr 17 ganztägig

Referentin

8426_6-8_FQ

 

 

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg – insbesondere für Fachkräfte der Jugendhilfe!

 

Gewalt im Umgang mit uns selbst und anderen Menschen hat viele Gesichter! Wir kommunizieren mit Kindern und Jugendlichen oft unwissend „gewalttätig“, da wir es nicht anders gelernt haben. Gewaltfreie Kommunikation fängt bei uns Fachkräften an, hört jedoch dort nicht auf. Wir sind Vorbild für andere, müssen uns gleichzeitig vor Gewalt und Burnout schützen und haben außerdem den Anspruch achtsam mit den Kindern und Jugendlichen umzugehen. Kinder und Jugendliche aus der Jugendhilfe haben vor allem gelernt, das „System Familie“ mit ihrem Verhalten erhalten zu wollen und andere Bedürfnisse zu erfüllen. Eigene Gefühle wahrzunehmen fällt ihnen oft schwer. Das Seminar vermittelt die Grundlagen der GFK und bietet konkretes Handwerkzeug. Die Teilnehmenden lernen/vertiefen den achtsamen Umgang mit sich selbst, Gewalt vorzubeugen und deeskalierend bei Konflikten zu agieren, sich gut abzugrenzen und mit Kindern und Jugendlichen bedürfnisorientiert zu arbeiten. Denn: GFK ist kraftvoll, herzlich und voller Respekt und hat nichts mit „lieb sein, Biss verlieren oder Selbstlosigkeit“ zu tun.

Seminarort: 

IMMA e.V. Kontakt- und Informationsstelle für Mädchen*arbeit

Humboldtstraße 18 · 81543 München

Termin: 16./17.05.2019 | 09.30 – 17.00 Uhr

Kosten: 195,– €

Jul
10
Mi
Kindeswohlgefährdung, Umgang mit § 8a SGB VIII @ BVS-Bildungszentrum Nürnberg, Nürnberg
Jul 10 ganztägig

Referentin

8426_6-8_FQ

 

 

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

Kindeswohlgefährdung – Umgang mit § 8a SGB VIII

 

EINFÜHRUNG Erscheint das Kindeswohl gefährdet, geraten auch erfahrene Fachkräfte sehr schnell unter Handlungsdruck, fühlen sich unsicher, panisch und hilflos.

ZIELGRUPPE Mitarbeiter/-innen in Kindertageseinrichtungen und in der Jugendhilfe (insbesondere Jugendamt, Vormundschaften, Beistandschaft) sowie weitere Interessent/innen, die mit § 8a SGB VIII befasst sind oder davon berührt werden.

IHR NUTZEN Sie können fachlich, sensibel und offen dem gesetzlich formulierten Schutzauftrag gerecht werden.

INHALT Kindeswohlgefährdungen einschätzen // Eigene Beobachtungen interpretieren // Umgang mit § 8a SGV VIII // Kontaktaufnahme mit dem Jugendamt // Verantwortung als Erzieher/-in, Grenzen // Vernetzung // Umgang mit Eltern und Kind // Wen informiere ich wann? // Fallbesprechungen

KOOPERATION Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

 

10.07.2019 (09:00) bis 10.07.2019 (16:30) | Nr.: KI-19-208265
BVS-Bildungszentrum Nürnberg, Nürnberg
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 175,00 €

 

 

Jul
25
Do
Aufsichtspflicht und Haftung in Kindertageseinrichtungen – Mit einem Bein im Gefängnis? @ BVS-Bildungszentrum München
Jul 25 ganztägig

Referentin

8426_6-8_FQ

 

 

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

Aufsicht und Haftung in der KiTa – Ein Widerspruch zum pädagogischen Ziel?

 

Einführung

Aufsichtspflicht! Kaum ein Begriff ist in der Kinder- und Jugendarbeit derart gefürchtet, mit Unsicherheit verbunden und nicht selten sitzen pädagogische Fachkräfte dem Irrglauben auf, dass sie eine ganz besondere Aufsichtspflicht, aufgrund ihrer Ausbildung, gegenüber den ihnen anvertrauten Kindern haben.

Zielgruppe

Pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen Leitung/Mitarbeiter/-innen von Jugendämtern, Städten, Landkreisen und Gemeinden, die in der Aufsicht und Betreuung von Kindertageseinrichtungen tätig sind.

Ihr Nutzen

„Schritt für Schritt“ und sehr anschaulich gehen Sie alle Fragen durch, die für Sie im pädagogischen Alltag relevant sind. Sie besprechen konkrete Fälle aus der Praxis und erhalten einen Überblick, um zukünftig alle grundlegenden Fragen hinsichtlich der Aufsichtspflicht kompetent beantworten zu können.

Inhalt

Was bedeutet Aufsicht? Wer ist aufsichtspflichtig? Delegierbare Aufsicht Wann und wo beginnt die Aufsichtspflicht? Wann endet sie? Wie muss Aufsicht geführt werden? Aufsichtspflichtverletzungen Fallbesprechungen

 

Termine und Orte

25.07.2019 (09:00) bis 25.07.2019 (16:30) | Nr.: KI-19-208282
BVS-Bildungszentrum München, München
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 175,00 €

 

 

Sep
19
Do
Trennung und Scheidung der Eltern – (Kleine) Kinder große Sorgen! @ Cafe´ Hotel Greinwald
Sep 19 um 20:00

Referentin

8426_6-8_FQ

Margit List

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Trainerin, Coach

 

 

 

 

 

Trennung und Scheidung der Eltern – (Kleine) Kinder große Sorgen!

 

Kinder geraten bei einer Scheidung nicht selten unter die Räder. Sie geben sich oft heimlich die Schuld, dass Mama und Papa auseinander gehen und reagieren mit Trauer, Rückzug, psychosomatischen Beschwerden oder sogar Entwicklungsrückschritten. Was Kinder in der schweren Zeit dringend brauchen, um sich wieder zu stabilisieren, zu kräftigen und positiv in die Zukunft zu blicken verrät Ihnen Margit List in ihrem Vortrag!

Veranstaltungsort, Zeit

Hotel Conditorei Cafe Greinwald
Georg-Fischer-Straße 22, 87616 Marktoberdorf, Deutschland
Donnerstag, 19.09.2019, 20 Uhr